Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

18. MITTELFRÄNKISCHER HOSPIZTAG

Hospizarbeit braucht starke Wurzeln
Ehrenamt im Wandel

Zurück zur Startseite

Grußwort und Veranstalter

Dozentenverzeichnis

Programm und Anmeldung

WORKSHOPS
ANMELDUNG

"Trau dich" - Menschen mit geistiger Behinderung in ihrer Trauer begleiten
Marion Langfritz und Christa Bernd-Gellings

Menschen mit Behinderung wurden in der Vergangenheit häufig von dem Wissen und der Alltagsrealität zum Thema Tod und Sterben ferngehalten. Dies geschieht, weil An- und Zugehörige oder Mitarbeiter aus Einrichtungen der Behindertenhilfe sie schützen wollen und ihnen Schmerz ersparen möchten.

Nur wenn Trauernde den Schmerz zulassen, kann verhindert werden, dass sich der Schmerz nach innen richtet und krank macht.

Dies gilt für Menschen mit Behinderung genauso wie für Kinder und alle Menschen die einen Verlust erlebt haben.

Wie dies gelingen kann, welche wichtige Rolle die Mitarbeit eines ehrenamtlichen Hospizbegleiters spielt, welche Ressourcen Einrichtungen der Behindertenhilfe haben und warum Rituale in solchen Situationen sehr hilfreich sind, werden wir Ihnen in dieser Arbeitsgruppe veranschaulichen.